Kontakt
Loos Sanitär- und Heizungstechnik
Karl-Hertel-Straße 57a
90475 Nürnberg
Homepage:www.sanitaer-loos.de
Telefon:0911 998525 0
Fax:0911 998525 25

KfW-Förderung für die Brenn­stoff­zellen­heizung

Maximal 34.300 Euro Zuschuss für inno­vative Heiz­technik

Brennstoffzellen-Heizungen kom­binieren die Strom- und die Wärme­erzeugung (Kraft-Wärme-Kopplung), das Heizen mit einer Brenn­stoff­zellen­heizung ist daher sehr umwelt­schonend und kann einen Beitrag zur Energie­wende leisten. In der Brenn­stoff­zelle wird in einem chemischen Ver­fahren aus Erdgas Wasser­stoff als Energie­lieferant gewonnen. Die Brenn­stoff­zellen­heizung bietet ein gutes Verhältnis von erzeugtem Strom zur nutz­baren Abwärme und wird des­halb von der KfW gefördert. Die Zuschuss­förderung erfolgt im Programm "Energie­effizient Bauen und Sanieren - Zu­schuss Brenn­stoff­zelle" (433). Für die KfW-För­derung ist die Ein­bindung eines Experten für Energie­effizienz Voraus­setzung.

Was wird gefördert?

  • Zuschuss bis zu 34.300 Euro je Brenn­stoff­zelle
  • für den Einbau in neue oder bestehen­de Gebäude
  • für Wohn- und Nicht­wohn­gebäude
  • für Leistungen des Ex­per­ten für Energie­effizienz

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG